<?php if ( function_exists( 'yoast_breadcrumb' ) && !is_home() && !is_front_page() ){ yoast_breadcrumb('<p id="breadcrumbs">','</p>'); } ?>

Die klimapolitischen Ziele Deutschlands

Die treibende Kraft für die Energiewende in Deutschland ist der Wunsch nach einer massiven Absenkung der Treibhausgas-Emissionen, um den anthropogenen Klimawandel und damit dramatische Auswirkungen auf die Natur und die Bedingungen menschlichen Lebens und Wirtschaftens zu begrenzen.

Das erklärte politische Ziel der deutschen Bundesregierung ist es, die Treibhausgas-Emissionen Deutschlands bis zum Jahr 2050 auf mindestens 80 %, nach Möglichkeit aber 95 % der Emissionen im Jahr 1990 abzusenken.  Dieses Ziel wird von einem breiten gesellschaftlichen Konsens getragen.

Treibhausgasreduktion & Klimaschutzziele

Energiepolitische Ziele der Bundesregierung für das Jahr 2050

-50
Veringerung des Primärenergiebedarfs
-80
Veringerung der CO2 Emissionen
60
Anteil Erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch
80
Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung

Wie können diese Ziele erreicht werden?

Heute decken Öl & Gas knapp 2/3 unseres Energiebedarfs. Bis zum Jahr 2050 sollen Wind & Sonne an ihre Stelle als wichtigste Energiequellen treten. Sind diese Ziele erreichbar und wie würde sich unser Energiesystem im Zuge einer erfolgreichen Energiewende verändern?

Genau mit diesen Fragen beschäftigen sich zur Zeit viele wissenschaftliche Institute in Deutschland.
Auf dieser Webseite werden insbesondere die Erkenntnisse der Studie “Energiesystem Deutschland 2050” des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesystem aus dem Jahr 2013 vorgestellt.